Jin Shin Jyutsu

Jin Shin Jyutsu, Tibetische Medizin, Tibetische Massage

Jin Shin Jyutsu ist eine sanfte Energiearbeit die den Körper wieder ins Gleichgewicht bringt.

 

Die Faszination liegt in ihrer Einfachheit und Möglichkeit dieser Kunst jederzeit, an jedem Ort an sich selbst und anderen anzuwenden.

 

Jin Shin Jyutsu wurde Anfang 1900 von einem Japaner namens Jiro Murai wiederentdeckt. Durch seine Schülerin Mary Burmeister fand diese Kunst den Weg in die USA und breitete sich von dort in der ganzen Welt aus.

 

Jin Shin Jyutsu heisst wörtlich übersetzt: Jyutsu - Kunst, Shin - Schöpfer, Jin - mitfühlender Mensch

„Die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen“.

 

Auf jeder Seite des Körpers befinden sich 26 Punkte sogenannte Sicherheits-Energieschlösser. Ist eines dieser Schlösser blockiert können sich dort Spannungen aufbauen und zu diversen Beschwerden führen.

Durch das gezielte Auflegen der Hände, nach einem vorgegebenen Ablauf, werden diese Energieschlösser harmonisiert damit die Energie auf ihren Energiebahnen wieder frei fliessen kann.

 

Jin Shin Jyutsu wirkt ganzheitlich und kann bei einer Vielzahl von körperlichen und seelischen Beschwerden angewendet werden. Jin Shin Jyutsu ist nicht auf spezifische Krankheitsbilder ausgerichtet und wirkt sich positiv auf das körperliche Energiesystem aus und führt zu innerer Harmonie. 

 

Die Behandlung wird auf einer Liege am bekleideten Körper durchgeführt. Es ist keine Massage, die Finger werden sanft und ohne Druck auf die Energiepunkte gelegt. Mittels Pulsdiagnose wird abgeklärt, was Ihr Körper im Moment benötigt. Während und nach der Behandlung fühlt man sich ausgeruht und entspannt. 

Naturheilpraktiker, Jin Shin Jyutsu, Strömen, Stroemen, Tibetische Medizin, Massagen, Harmonisierung, Lebensenergie, Körper, Geist, Energieschlösser, Energiebahnen, Energiepunkte, Medizin, Gesundheit, Aargau, Oberrüti, Sins, Zug, Baar, Cham, Hünenberg, Dietwil, Buddhismus